Seiten

Mittwoch, 4. Februar 2015

Mondfest und zu viel Ka-La-Na-Wein

Mondfest, es ist wieder mal so weit. Als ich gestern im Camp war, hatte sich noch nichts getan. Kein Opfer gefangen, noch keine Vorbereitungen getroffen. Nun bin ich gespannt, was heut Abend wird. Die Aufgaben waren klar verteilt.

Nachts, als ich mich schon auf der Erde befand und meine liebe Not mit Mo hatte, der wohl etwas zu viel Ka-La-Na-Wein getrunken hatte, signalisierte mir eine Schwester mittels Brieftaube, dass man wohl jemanden fand.


Ich hoffe ja auch, dass unsere Shamaninnen mit den Vorbereitungen so weit sind, dass die Arquanas ordentlich feiern können. Ich liebe ja Paga, am liebsten den ganz scharfen, den, wo unsere Shamanin Zora ihre Instrumente mit reinigt. Ich füll mir da immer heimlich eine Flasche ab und versteck sie hinter dem Stein, wo ich abends immer am Feuer sitze. Der Paga ist in einem der drei Fässer versteckt. Niemand weiß, welches Fass das ist.
Mir hat Zora das im Vertrauen erzählt, damit ich den wirklich guten bekomme. Sie meint, Paga sei Medizin. Nun ja, deshalb genehmige ich mir jeden Tag am Feuer meine Medizin.


Aber nun wieder zurück zu Mo und dem Ka-La-Na-Wein. Es handelt sich um Wein aus der Ka-La-Na-Frucht, trocken, aber kräftig im Geschmack. Aber es gibt auch süße, fruchtige, liebliche Varianten. Welchen Mo da trank - ich habe es nicht mehr erfahren. Er irrte völlig orientierungslos durchs SL, frug mich ab und zu "Wo bin ich jetzt eigentlich". Ich konnte es ihm nicht beantworten, ich war ja nicht dabei, vergnügte mich mit meiner Sklavin Tati, die mir eine Rücken- und Nackenmassage verpaßte, um meine Schmerzen etwas zu lindern. Vielleicht sollte ich heute Tati befehlen, sich um Mo's Kopf zu kümmern. Der muss fürchterlich weh tun.

Am Freitag wollen wir noch eine Einweihungsparty auf unserer gemeinsamen neuen Insel orgnisieren. DJne ist schon klar, das macht Beast für uns. Ich hab gestern noch die Fotos für die Einladung zusammengebastelt. Mo versprach mir, das heute mit LM-Giver fertigzustellen, so dass wir die Einladungen heute noch an ausgewählte Freunde versenden können. Nun bin ich ja gespannt, ob er das noch hinbekommt.